Montag, 14. November 2016

Vortrag 17. November über die Villa Gutkind in der Bertinistrasse



Die Villa Bertinistr. 12 ‒ Gründungsort des Forte-Kreises?; © PotsdamWiki
Was bleibt ...? Spuren der Geschichte am Potsdamer Pfingstberg“: die Villa Gutkind in der Bertinistraße 

Im Juni 1914 wurde nach verschiedenen Aussagen ein Anwesen in der abgelege- nen Potsdamer Bertinistraße zum Gründungsort einer der bemerkenswertesten In- tellektuellengruppen, die seit der Wende zum 20. Jahrhundert das (sub)kulturelle Leben im spätwilhelminischen Deutschland prägten: Hier nämlich soll der jüdische Philosoph Erich Gutkind (1877‒1965) die Villa seines Vaters, des reichen Fabrikanten Hermann Gutkind, zum Treffpunkt des Forte-Kreises gemacht haben, in dem sich so prominente Denker wie Martin Buber, Theodor Däubler und Gustav Landauer zusammenfanden. Ihnen allen gemeinsam war das Bedürfnis, angesichts der eskalierenden Spannungen zwischen den Nationalstaaten auf deren friedliches Mit- einander hinzuwirken. Sechs Wochen nach dem Gründungstreffen der Gruppe begann der Erste Weltkrieg. 

Der Forte-Kreis und sein Gründer sind heute aus dem öffentlichen Gedächtnis ver- schwunden. Auch in den USA, wohin Gutkind mit seiner Frau Lucie 1933 entkom- men konnte, blieb er weitgehend unbekannt. Unklar ist sogar, ob es überhaupt eine Villa Gutkind in der Bertinistraße gegeben, und, wenn ja, wo sie gestanden hat. 

Im Rahmen der Vortragsreihe Was bleibt ...? Spuren der Geschichte am Potsdamer Pfingstberg des Theodor-Fontane-Archivs wird Frau Dr. Christine Holste den Forte- Kreis und seine Mitglieder vorstellen. Professor Jan Fiebelkorn-Drasen wird von seiner Spurensuche nach dem Ort des denkwürdigen Treffens von 1914 berichten. 


Eintritt:
Donnerstag, 17. November 2016, um 19.00 Uhr Theodor-Fontane-Archiv | Universität Potsdam
Villa Quandt, Große Weinmeisterstr. 46/47, 14469 Potsdam

5,- (freier Eintritt für Mitglieder der Gesellschaft der Freunde und Förde- rer des Theodor-Fontane-Archivs e.V.)
Für weitere Informationen:
Rainer Falk
Tel.: 0331 20139-79
E-Mail:
rfalk@uni-potsdam.de www.fontanearchiv.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten