Dienstag, 29. Mai 2012

Eichenprozessionsspinner im Neuen Garten

Aus dem Neuen Garten erreicht uns leider eine schlechte Nachricht:

Die Eichen im Neuen Garten weisen in vielen Bereichen einen Befall mit gesundheitsschädigenden Eichenprozessions-spinnern auf. Der Kontakt mit den Härchen der Raupe kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Nicht nur die Raupen sind ein Problem, sondern vielmehr auch die vom Wind verwehten Härchen, die sich in den umliegenden Wiesen ablagern. Die Nester sind in den Eichenkronen kaum zu erkennen. Im Neuen Garten gibt es fast 1000 Eichen, die von den Kollegen aus dem Garten nicht alle auf einen Befall kontrolliert werden können. Wenn die Kollegen einen Befall entlang der Parkwege feststellen, werden sie sofort eine Beseitigung des Eichenprozessionsspinners durch eine Fachfirma beauftragen.

Wir bitten Sie im Interesse Ihrer Gesundheit, die Wege im Neuen Garten nicht zu verlassen.

Auch im Bereich des geduldeten Badebereiches können wir einen Befall der Eichen mit dem Eichenprozessionsspinners nicht ausschließen.

Anbei der Link zu unserem Fernsehkanal und auf eine Internetseiten, die über die Gefahren durch Eichenprozessionsspinner informiert:

Sie können uns helfen in dem Sie uns Nester melden, wir werden diese Informationen dann umgehend weiterleiten.

Herzliche Grüße,

Lutz Schirmer
Vorstand

Keine Kommentare:

Kommentar posten